Zum Inhalt springen

Fribourg im Üechtland

Schweiz

Fribourg im Üechtland

Im Jahr 1157 von Herzog Berthold IV. von Zähringen gegründet, vermittelt Fribourg einen ausgezeichneten Querschnitt durch die abendländische Kultur. Die Altstadt, die mit zahlreichen Gebäuden und dem 14-türmigen Mauerring eines der größten geschlossenen Ortsbilder des mittelalterlichen Europas bildete, zeugt von der Architektur und Handwerkskunst vergangener wie heutiger Zeiten. Fribourg ist eine überschaubare, mittelgroße Universitätsstadt, die ihr kulturelles und historisches Erbe nicht nur bewahrt hat, sondern es zur Geltung bringen konnte. Seit Jahrhunderten begegnen sich dort französische und deutsche Kultur.