Zum Inhalt springen

Bund der Zähringerstädte

Zwölf Städte in Deutschland und der Schweiz bilden heute den Verbund der Zähringerstädte. Im Jahre 1957 begründete sich eine informelle Partnerschaft zwischen den deutschen und schweizerischen Zähringerstädten, die bis heute insbesondere in den Bereichen Politik, Kultur, Tourismus und Sport gepflegt wird. Die heutige enge Zusammengehörigkeit reicht in die Gründungszeit der meisten Städte zurück. Allen ist gemeinsam, dass sie zum Besitztum der Herzöge von Zähringen gehörten, die mit einheitlicher Rechtsprechung und der Verleihung von zahlreichen Rechten an die Orte eine fortschrittliche Regierung über ihre großen Ländereien führten. Die meisten der zwölf Zähringerstädte wurden von ihnen gegründet.

Wappen.jpg